Ein täglicher Gedanke aus dem Leben in New York – Teil 4

Ein täglicher Gedanke aus dem Leben in New York – Teil 4

Spätherbst. Welch aufregende Jahreszeit, in New York zu sein. Wirklich!

Ich bin zwar kein Fan der grauen kalten Monate, aber in New York gibt es auch dann viel zu erleben:

Die Bäume färben sich ein, der NYC Marathon findet statt und Thanksgiving wird zelebriert.

Der Black Friday eröffnet die Weihnachtsshoppingsaison, Schaufenster sind dekoriert und der Weihnachtsbaum am Rockefeller Center wird aufgestellt.

Rooftops Bars mit Iglus sind der Hit im Winter, die erste Schneedecke legt sich über die Straßen New York’s und der Balldrop am Time Square bildet den Abschluss des Jahres an der Silvesternacht.

Seit Ende April 2016 nenne ich New York City mein Zuhause auf bestimmte Zeit. Über den Frühling in der Stadt habe ich im ersten Teil meiner NY-Artikelreihe „Ein täglicher Gedanke aus dem Leben in New York“ geschrieben. Sommer in NYC gibt es im zweiten Teil zu lesen. Und der Herbst steht im Mittelpunkt des dritten Teils.

Ein Gedanke für jeden Tag im November und Dezember in New York City folgt hier.

NOVEMBER – NYC MARATHON UND ERNTEDANKFEST

1. November 2016

Telefonieren mit dem Handy, das an einem Selfie Stick steckt, sieht ziemlich bescheuert aus.

2. November 2016

Eine Frau in der Subway fällt mir auf, da sie sich eine Serviette um die Hand wickelt bevor sie sich in der Bahn irgendwo festhält.

3. November 2016

Da warte ich an der Ampel und werde zur Zielscheibe von Tauben. Willkommen in New York!

tauben-in-nyc

4. November 2016

Der Washington Square Park ist etwas gruselig. Der Park war einst ein Friedhof, später wurden Hinrichtungen hier vollzogen und noch heute liegen Tote unter der Grasfläche begraben.

5. November 2016

Der Cronut® kommt ursprünglich aus New York City. Über weiteren typisch amerikanischen Süßkram habe ich im Artikel Gaumenfreuden in den USA geschrieben.

6. November 2016

Der NYC Marathon findet statt. Er startet in Staten Island und führt durch alle fünf Stadtteile New York’s bis zum Zieleinlauf im Central Park. Ein Highlight für Besucher und New Yorker gleichwohl.

7. November 2016

In New York ist alles teuer. Die Postkarten für 99cent pro 30 Stück sind dagegen ein Schnäppchen.

8. November 2016

Heute ist Wahltag in den USA und ich verfolge spannend die Übertragung der Wahlergebnisse im Fernsehen. Donald Trump wird der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.

9. November 2016

Aufgrund der gestrigen Wahlergebnisse mit Trump als neuen US-Präsidenten wird das Empire State Building komplett rot angestrahlt.

10. November 2016

Mit den niedrigen Temperaturen wurde der Straßenverkaufsmarkt in Brooklyn nach innen verlegt. Um Antik- und Designerstücke mit einer Kleinigkeit zu Essen von Smorgasburg kann man im One Hudson Building umherschlendern.

antikmarkt-in-brooklyn

11. November 2016

Jedes Jahr am 11.11. ist in den USA Veterans Day. Der Gedenktag soll an die Kriegsveteranen erinnern.

12. November 2016

Zeit für einen Ausflug in die Hauptstadt des Staates New York. Mit der Metropole New York City im Staat, hält sich die Hauptstadt eher im Hintergrund. Albany’s Stadtzentrum weist vorwiegend Rathaus, Gerichtsgebäude und andere Verwaltungsgebäude auf. Mit der Laubfärbung aber ganz nett anzusehen.

13. November 2016

Die Temperatur in meinem Zimmer wird zentral geregelt. Tendenziell ist es für mich zu warm. Anstatt die Wärme am Heizkörper direkt zu regulieren, muss ich leider das Fenster öffnen, wenn es zu warm wird. Ich fühle mich dabei wirklich schlecht.

14. November 2016

Die Kosten fürs Parkhaus in Manhattan sind enorm. Für eine Stunde Parken können bis zu $25 fällig werden.

15. November 2016

Ich kann die gelben Taxis einfach nicht genug fotografieren.

taxis-in-ny

16. November 2016

Noble Restaurants gibt es massig in NYC, aber sich etwas auf der Straße auf die Hand zu holen ist ebenso gängig. Beliebt sind die Foodtrucks, die an Straßenseiten stehen und Hot Dogs, Brezel und Reis mit Hühnchen verkaufen. Um typisch amerikanische pikante Snacks geht es meinem Artikel über die Gaumenfreuden in den USA.

17. November 2016

Zum bevorstehenden Erntedankfest feiern wir im Büro einen Pot Luck für Thanksgiving. Jeder bringt eine Kleinigkeit an Essen oder Getränken mit. Der Truthahn bietet natürlich die Basis.

18. November 2016

Über die Plastiktüten, die man zusätzlich und unnötig in den Supermärkten bekommt, könnte ich mich aufregen.

19. November 2016

Die Uhrzeit an den Anzeigetafeln der Grand Central Station gehen eine Minute vor um den Passagieren etwas Zeit „zu schenken“.

20. November 2016

Und nun bin ich mir sicher: High Heels gehen in NYC bei jedem Wetter.

21. November 2016

Der New Yorker ist heutzutage „busy, busy, busy“. Jeder scheint in New York beschäftigt zu sein.

22. November 2016

Die Subway in New York ist und bleibt das Highlight für mich. Sie ist mystisch und dadurch interessant. Man hat Zeit Leute zu beobachten. In meinem Bericht Subwaygeschichten in New York packe ich ein paar Anekdoten aus.

23. November 2016

Für die morgige Thanksgiving Parade werden bereits heute Abend die großen Luftfiguren aufgeblasen. Am American Museum of Natural History kann man bei der Balloon Inflation zuschauen.

24. November 2016

Die Thanksgiving Parade ist wohl das Highlight unter allen Paraden, die ich bisher in New York gesehen habe. Übergroße Ballonfiguren schweben durch die Straßen.

thanksgiving-parade-in-new-york

25. November 2016

Der Freitag nach Thanksgiving ist der Black Friday, der Schwarze Freitag. Bereits in der Nacht vom Donnerstag auf den Freitag stürmen die Menschen die Läden ein um Schnäppchen zu machen. Selbst um 1 Uhr nachts war das Macy’s gestürmt voll und dabei dachte ich, zu dieser Zeit dem Großteil der Menschen aus dem Weg gehen zu können.

Tipps zum vorweihnachtlichen Einkaufsbummel in New York hat Christina auf ihrem Blog Orange Diamond zusammengetragen.

26. November 2016

Als Einstimmung auf die Weihnachtszeit besuche ich heute Abend die Show „Christmas Spectacular“ in der Radio City Hall. Das ist eine tänzerische Vorführung zu Weihnachtsliedern. Sehr professionell und sehr empfehlenswert.

27. November 2016

Die unterirdische Haltestelle am Union Square ist mit Klebezetteln tapeziert. Grund ist eine ins Leben gerufene Subway Therapie. Jeder kann seine Wünsche oder Sorgen auf kleinen Notizzetteln mitteilen.

notizzettel-am-union-square-station

28. November 2016

Langsam wird begonnen, Weihnachtsbäume in den Parks von New York aufzustellen und deren Beleuchtungen zu zelebrieren.

29. November 2016

Der Weihnachtsbaumverkauf startet in New York. Üblicherweise kauft der New Yorker seinen Baum an sogenannten Tree Lots auf der Straße. Diese Bäume kommen von Farmen, oft sogar aus Kanada.

30. November 2016

Der weltbekannte Weihnachtsbaum am Rockefeller Center wird beleuchtet. Trotz Regen versammeln sich Menschen um die Eislaufbahn um diesen Moment der Beleuchtung auf Kamera festzuhalten.

weihnachtsbaum-vor-dem-rockefeller-center

 

DEZEMBER – WEIHNACHTSBÄUME, WINTERLAND UND SILVESTERNACHT

1. Dezember 2016

NYC beweist auch an regnerischen Tagen Charme.

nyc-im-regen

2. Dezember 2016

Es sind 5 Grad Celsius und einer rennt mit Flip Flops umher.

3. Dezember 2016

Am Columbus Circle ist auch ein Weihnachtsmarkt mit vielen kleinen Buden selbstgemachter Artikel aufgebaut.

4. Dezember 2016

An jedem Sonntag zwischen Thanksgiving und Weihnachten kann man in Nostalgiezeiten der U-Bahn schwelgen. Ein alter noch funktionsfähiger Zug vom Transit Museum verkehrt als unterirdische Subway zwischen Queens und Lower Manhattan.

nostalgia-train-subway-in-ny

5. Dezember 2016

Nun endlich mal das berühmte Pastrami Sandwich aus New York probiert.

6. Dezember 2016

Weihnachtsfeier von der Firma in einem exklusiven Restaurant.

7. Dezember 2016

Erstaunlich, welch kitschige Weihnachtssouvenire es von New York gibt.

8. Dezember 2016

Wow. Hängematten, in denen man vor dem Flatiron Building einfach mal die Seele baumeln lassen kann. So mitten in der Stadt!

haengematten-am-flatiron-building

9. Dezember 2016

Am Union Square habe ich viele kleine Weihnachtsbuden entdeckt, darunter auch ein deutscher Stand, der Pfefferkuchen und alkoholfreien (!) Glühwein verkauft.

10. Dezember 2016

Heute ab 11 Uhr wird Santa Con in NYC gefeiert. New Yorker kleiden sich als Weihnachtsmann oder -frau und ziehen von Bar zu Bar.

christmas-con-in-manhattan

11. Dezember 2016

Schaufensterdekorationen am Macy’s am Herald Square toppen jedes Jahr die Erwartungen der Besucher.

12. Dezember 2016

Cupcakes sind in Amerika beliebt – so sehr, dass sie selbst am Christbaum nicht fehlen dürfen.

13. Dezember 2016

Die vergoldete Lobby im Waldorf Astoria Hotel ist immer wieder ein Besuch wert.

14. Dezember 2016

Dyker Heights, einem Viertel in Brooklyn, zieht zur Vorweihnachtszeit durch seine üppig dekorierten Vorgärten Besucher an.

weihnachtlich-geschmueckte-vorgaerten-in-brooklyn

15. Dezember 2016

In der Bibliothek an der 5th Avenue wurde ein neuer Raum eröffnet. Noch mehr Platz, um von der Hektik auf den Straßen abzuschalten.

16. Dezember 2016

Die gelben Schulbusse passen für mich immer noch nicht so recht ins Stadtbild Manhattans.

17. Dezember 2016

Erster Schneefall im New York für diesen Winter. Die unberührte Schneedecke habe ich in Roosevelt Island entdeckt.

roosevelt-island-im-winter

18. Dezember 2016

Wie im Film spritzt mich ein Auto mit dem Matsch auf den Straßen einmal komplett nass.

19. Dezember 2016

Wenn es draußen kühl wird, macht es besonders Spaß in einem Cafe am Fenster zu sitzen und die Bewegung auf der Straße zu beobachten.

20. Dezember 2016

Letzter Arbeitstag für 2016. Gedanklich bin ich bereits im Urlaub.

21. Dezember 2016

Genug vorweihnachtliches Flair getankt. Ab geht’s ins Warme. Miami Beach für die Weihnachtszeit.

22. Dezember 2016

Geschmückt wird, was man hat. Und in Florida sind es die Palmen.

geschmueckte-palmen-in-miami-beach-florida

23. Dezember 2016

Ein Ausflug in das Sumpfgebiet des Everglades National Parks steht an, wo ich Krokodile in freier Wildbahn sehe.

24. Dezember 2016

X-Mas am Strand. Weihnachtliche Atmosphäre kommt bei mir überhaupt nicht auf. Heute nur faul in der Sonne gelegen.

25. Dezember 2016

28 Grad im Schatten am ersten Weihnachtsfeiertag in Miami Beach.

26. Dezember 2016

Von Miami Downtown wurde ich leider enttäuscht.

27. Dezember 2016

Ein Ausflug nach Key West bringt mich zum südlichsten Punkt der USA und gleichzeitig zur schmalste Verbindungsstelle nach Kuba, nämlich 90 Meilen.

28. Dezember 2016

Ich fliege wieder zurück nach New York und muss sagen, obwohl ich vom Strand in die Kälte komme, ganz froh bin, wieder in NYC zu sein.

29. Dezember 2016

New Yorker lassen sich auch von der Kälte nicht davon abhalten, Rooftop Bars zu besuchen. Die 230 Fifth Avenue Bar hat über den Winter Iglus aufgebaut. Bis zu 11 Personen passen in die kleinen kuppelförmigen Überdachungen. Ausgestattet mit Decken und kleinen Wärmequellen kann man den Blick auf Manhattan von hoch oben genießen.

winter-rooftop-bar-iglu-nyc

30. Dezember 2016

Der berühmte Balldrop am Time Square für morgen wird vorbereitet und getestet. Besucher platzieren sich bereits in den Morgenstunden des 31.12. an den Time Square um sich ein Plätzchen mit gutem Blick zu sichern. New Yorker erzählen mir, da es keine öffentlichen Toiletten gibt, werden Windeln getragen.

Ohne Worte!

31. Dezember 2016

Die Silvesternacht verbringe ich auf einer City Cruise, die über Mitternacht um den Südzipfel Manhattans schippert. Ein schöner Abschluss des Jahres. Die Musik, das Essen und die Dekorationen tragen zu einem tollen Ambiente bei.

3 Kommentare

  1. Und wieder so ein toller Artikel 🙂 Wir haben den Beginn der Holiday Season in NYC letztes Jahr mitbekommen als wir über Thanksgiving und den Black Friday für eine Woche dort waren. Ich kann es gar nicht beschreiben…die Stimmung war einfach ganz zauberhaft, die ganze Stadt wirkte irgendwie aufgescheucht, aber gut gelaunt und voller Vorfreude. Es war ganz anders als bei uns…hier habe ich wirklich gelernt wie Weihnachtsstimmung geht 🙂

    • Liebe Katrin,
      das freut mich, dass du so schöne Erinnerungen an New York hast.
      Ich kann das bestätigen. Für mich kam die weihnachtliche Stimmung hier viel früher als in Deutschland auf. Solch übergroße und animierte Dekorationen habe ich in deutschen Großstädten noch nicht annähern gesehen. Das macht einen Besuch NYC’s in der Weihnachtszeit sehr einzigartig.

      Herzliche Grüße,
      Stefanie

  2. Pingback: Blogger Hotspots New York: Sehen. Essen. Shoppen - Orange Diamond

Schreib doch einen Kommentar